Ansgar Focke sagt: "Auf Wiedersehen"

Guten Tag und herzlich Willkommen auf meiner Internetseite. Am 26. November habe ich verkündet, dass ich Anfang 2017 aus dem Landtag auszuscheiden werde. Gemeinsam mit unserer kleinen Tochter ziehen wir in die Heimat meiner Ehefrau, nach Brandenburg. Näheres erfahren Sie in der untenstehenden Nachricht. Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die jahrelange loyalen Zusammenarbeit bedanken. Gleiches gilt für meine Unterstützer in der CDU. Ohne die ehrenamtliche Hilfe der Mitglieder und Funktionäre ist eine erfolgreiche Arbeit nicht möglich. Ich hoffe sehr, dass Sie Verständnis für meine Entscheidung haben. Selbstverständlich stehe ich Ihnen auch weiterhin bis zum letzten Tag zur Verfügung. Ich sage "Auf Wiedersehen" und wünsche Ihnen eine ruhige Adventszeit.

Ihr
Ansgar Focke


Der CDU-Politiker zieht aus familiären Gründen nach Brandenburg
„Gemeinsam haben wir uns entschieden in die Heimat meiner Ehefrau nach Brandenburg zu ziehen“, schreibt der CDU-Landtagsabgeordnete Ansgar Focke in einer Pressemitteilung. Damit ist klar, dass der CDU-Politiker aus Ganderkesee aus dem Landtag ausscheiden wird. Focke der seit 2008 als direkt gewählte Abgeordneter im niedersächsischen Landtag sitzt führt familiäre Gründe für seine Entscheidung an.


 
10.05.2016
CDU-Politiker stellt sich Fragen der Schüler
Der CDU-Landtagsabgeordnete Ansgar Focke hat die Oberschule in Sandkrug besucht. Mit den Schülern der Klasse 9a und 9b diskutierte der Politiker die aktuelle Flüchtlingspolitik.
weiter

28.04.2016
Kommunen droht auf Kosten sitzen zu bleiben
In einer Eilmeldung hat der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund seine Kommunen darüber informiert, dass die Fördermittel zum Ausbau der Krippenplätze ausgeschöpft sind. Der CDU-Landtagsabgeordnete Ansgar Focke zeigte sich empört, dass das Kultusministerium dies erst auf Nachfrage einräumen musste. "Mir ist in den letzten Tagen aus der Samtgemeinde Harpstedt zugetragen worden, dass es wohl Probleme bei den Fördermitteln gebe. Dem bin ich nachgegangen. Jetzt teilt das Land mit, dass die Haushaltsmittel bereits ausgeschöpft sind. Die Kommunen droht auf den Kosten sitzen zu bleiben", so der CDU-Politiker.
weiter

03.09.2015
Focke: "Landesregierung versagt bei der Bewältigung der Flüchtlingskrise"
Der Landtag wird wahrscheinlich in der nächsten Woche zu einer Sondersitzung zusammentreten. Die CDU-Landtagsfraktion hat die Sondersitzung zur Flüchtlingskrise beantragt. Landtagspräsident Bernd Busemann wird dem Ältestenrat den Antrag am heutigen Donnerstag vorlegen.
weiter

09.06.2015
Oberverwaltungsgericht hält Mehrarbeit von Gymnasiallehrer für verfassungswidrig
Nach Ansicht des CDU-Landtagsabgeordneten Ansgar Focke ist das Bildungschaos in Niedersachsen nun perfekt. Nachdem das OVG Lüneburg heute die von der rot-grünen Regierung beschlossene Erhöhung der Unterrichtsverpflichtung für Gymnasiallehrer kassiert hat, hält der CDU-Politiker die Ministerin für nicht mehr tragbar. „Entgegen aller berechtigter Kritik und ohne eine empirische Grundlage hat die Ministerin die Mehrarbeit für Gymnasiallehrer durchgepeitscht. Nun muss sich Heiligenstadt höchstrichterlich bescheinigen lassen, dass ihre Pläne verfassungswidrig sind. Die Ministerin muss zurücktreten", so Focke.
weiter

08.06.2015
CDU reicht Antrag bei der Kreisverwaltung ein
Wardenburg/Landkreis. Die CDU-Kreistagsfraktion hat heute einen Antrag an die Kreisverwaltung übersandt, der auf der nächsten Schulausschusssitzung am 30. Juni in Wildeshausen behandelt werden soll. Die CDU fordert einen Klarstellungsbeschluss zur Wahlfreiheit der Eltern in der Gemeinde Wardenburg.
weiter

CDU Deutschlands CDUPlus Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Angela Merkel bei Facebook
© Ansgar Focke MdL   | Startseite | Impressum | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.20 sec.